Hellste-Koepfe. Neuroradiologie zum Kennenlernen .
Wir planen Wartungsarbeiten am 12. April 2010 in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

Neuroradiologie zum Kennenlernen
Studenten Willkommen beim Kongress NeuroRad vom 23.-25.Oktober 2014 in Köln

Die Neurowissenschaften sind eines der spannendsten Felder, das die Medizin aktuell zu bieten hat. Noch viel mehr ist es die Neuro-Bildgebung als das Fach, das neuronale Prozesse im Gehirn sichtbar macht und den entscheidenden Beitrag leistet, die Mechanismen des komplexesten menschlichen Organs zu erklären.

Aber auch im klinischen Alltag ist die Neuroradiologie zum Schlüsselfach avanciert. Zum Beispiel bei der Diagnostik und der minimalinvasiven Therapie des Schlaganfalls. Die Thrombektomie als schonendes und wirksames Verfahren der mechanischen Rekanalisation von Schlaganfällen ist mittlerweile eine feste Behandlungssäule in der Akutversorgung von Stroke-Patienten.

Ein weiteres spannendes Feld ist die Neuroonkologie – sie ist Schwerpunktthema des Kongresses „NeuroRad“, der vom 23. bis 25. Oktober in Köln stattfindet. Gastgeberin ist die Deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie, die in diesem Jahr mit der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Schädel-Basischirurgie kooperiert. Diese Kooperation ist Ausdruck der täglichen Zusammenarbeit. Gerade in der Tumormedizin ist die Neuroradiologie zum interdisziplinären Weichensteller für die Therapieplanung geworden. Die Themen reichen  von der strukturellen MR-Diagnostik über die Kinderneuroonkologie bis hin zum Zukunftsthema „Biologische Bildgebung“   

Alle Medizinstudierenden, die  Interesse an der Bildgebung des Gehirns haben und außerdem Kongressluft schnuppern wollen, sind herzlich zur  Jahrestagung eingeladen. Der Neurorad bietet hervorragende Gelegenheit, das Fach kennenzulernen und selbstverständlich auch mit alten Hasen ins Gespräch zu kommen – zum Beispiel beim Get-together am Freitagabend.

Besonders geeignet für Einsteiger ins Fach ist die Session „Fit für Neuroradiologie“ zum Thema Schwarze und weiße Flecken im Gehirn – Erkrankungen des Marklagers.

Medizinstudierende können die 49. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie (NeuroRad) gegen Vorlage des Studentenausweises kostenfrei besuchen. Nähere Informationen zum Programm und zur Anmeldung unter www.neurorad.de


Beim NeuroRad 2013: Neuroradiologie meets (Kölsch)-Rock: BAP-Sänger Wolfgang Niedecken (rechts) mit Prof. Dr. Thomas Liebig (Universitätsklinik Köln). Niedecken hatte 2011 dank rascher neuroradiologischer Intervention einen Schlaganfall überlebt und kann heute wieder auftreten. Ebenfalls im Bild: das Organ, um das sich alles dreht auf der DGNR-Jahrestagung. Als „begehbares Organ“ wird es auch 2014 auf dem Vorplatz des Gürzenich Kölnerinnen und Kölnern einen Einblick in die Welt der Neurowissenschaft geben.