Hellste-Koepfe. Mai 2012.
Wir planen Wartungsarbeiten am 12. April 2010 in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

Mai 2012
kommentiert von Dr. med. Peter Bannas (UKE Hamburg)


Facharztprüfung Radiologie: 1250 kommentierte Prüfungsfragen

Guido Albes

2. Auflage 2010, 500 Seiten, 1.000 Abbildungen, kart., Thieme, Stuttgart

Kurzbeschreibung

Das Buch hat ein Frage-Antwort-Konzept, das die reale Situation der Facharztprüfung widerspiegelt und gleichzeitig die Überprüfung des eigenen Wissens erlaubt.

Zielgruppe

Das Buch richtet sich an Ärzte in der Weiterbildung die sich auf die radiologische Facharztprüfung vorbereiten.

Aufbau

Ein erster kurzer Abschnitt befasst sich mit Lernstrategien, verschiedenen Lerntipps und beinhaltet einen kurzen Selbsttest, welcher zur Optimierung der eigenen Prüfungsvorbereitung dient. Darüber hinaus werden auch Aspekte zur Prüfungsrethorik und die verschiedenen Phasen der mündlichen Prüfung beleuchtet. Das erste Hauptkapitel befasst sich mit den technischen Grundlagen und dem Strahlenschutz (471 Fragen) und das zweite Hauptkapitel mit der speziellen diagnostischen Radiologie (779 Fragen).

Didaktik

Der Aufbau des Buches basiert auf einem Frage-Antwort-Konzept, dabei sind die Fragen nach didaktisch sinnvollen Unterkapiteln unterteilt und bauen aufeinander auf. Zu den Fragen gibt es neben den jeweils korrekten Antworten auch einen kurzen erläuternden Text. Dadurch bekommt man ein Hintergrundwissen bzw. frischt in den meisten Fällen das eigene Wissen auf. Insgesamt erhält man einen guten Überblick über alle relevanten radiologischen Themenbereiche und den Stand des eigenen Wissens. Die Abbildungen und Schemata sind von sehr guter Qualität und erleichtern das Verständnis zusätzlich.

Preis

Die umfassende kondensierte Form des notwendigen Fachwissens in einem Buch sowie die sehr guten Abbildungen machen den Preis von 89, 95 € angemessen.

Fazit

Das Buch dient aufgrund des wiederholten Selbsttestens und der praxisnahen Erfolgkontrolle als ideale Prüfungsvorbereitung. Da alle Themengebiete der Radiologie erfasst sind, bekommt man einen guten Überblick über den Stand des eigenen Wissens. Dadurch wird die gezielte Schließung von Wissenslücken durch Recherche in anderen Fachbüchern ermöglicht.

 

 

X KommentareNeuer Kommentar