Hellste-Koepfe. März / April 2012.
Wir planen Wartungsarbeiten am 12. April 2010 in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

März / April 2012
kommentiert von Dr. med. Peter Bannas (UKE Hamburg)


Atlas of Cardiovascular Magnetic Resonance (Englisch)

Manning, Warren J.; Braunwald, Eugene

1. Auflage 2008, 304 Seiten, 110 farbige Abb., Hardcover, Springer

ISBN: 978-1-57340-299-6

Kurzbeschreibung

Anhand ausgewählter, hoch qualitative MRT-Schnittbilder werden alle pathologischen Befunde der Herzens in Form eines Bildatlasses mit ausführlichem Textteil illustriert.

Zielgruppe

Das Buch eignet sich nicht nur für Assistenzärzte der Radiologie, sondern auch als solides Nachschlagewerk für erfahrene Radiologen und Kardiologen.


Aufbau

Die ersten sechs Kapitel beleuchten kurz und knapp die MRT-Physik, die verschiedenen Sequenztypen für die kardiale Bildgebung, die Kontrastmittel sowie die Durchführung und die Normalbefunde einer kardialen-MRT. In den nächsten 17 Kapiteln  werden die verschieden Erkrankungen des Herzens illustriert. Zu jeder Erkrankung gibt es einen zusammenfassenden Textblock mit weiterführenden Referenzen zur Vertiefung und reichhaltige Illustrationen mit ausführlichen Abbildungslegenden. Darüber hinaus gibt es in den meisten Kapiteln Merkkästen zu den Zielen der kardialen-MRT bei der jeweiligen Erkrankung, dem besonderen Nutzen, sowie den zu verwendenden Sequenztypen. Die letzten drei Kapitel sind der interventionellen kardialen-MRT, der Hochfeld-MRT sowie dem Vergleich der MRT mit anderen Bildgebungsverfahren gewidmet.

Didaktik

Anhand der hochqualitativen Abbildungen werden die Befunde der einzelnen Erkrankungen sehr gut illustriert. Allerdings schwankt der Umfang und die Qualität des Textes der einzelnen Kaptitel, was wohl darauf zurückzuführen ist, dass jedes Kapitel von jeweils anderen Autoren verfasst wurde. Insgesamt eignet sich das Buch sehr gut zum schnellen Nachschlagen im klinischen Alltag für erfahrene Radiologen, aber auch für Einsteiger in dem Feld, um sich schnell einen Überblick über die Befunde der einzelnen Krankheitsentitäten zu verschaffen. Für Einsteiger ist allerdings eine weiterführende Lektüre zu empfehlen (z. B. „Cardiovascular MR Manual“ von Sven Plein, siehe Buch des Monats Mai 2011).

Preis

123,00 € sind ein angemessener Preis für die dieses mit ausgezeichneten Abbildungen illustrierte Buch.

Fazit

Ein sehr gut illustrierter Atlas zum Nachschlagen für die kardiovaskuläre MRT.

 

X KommentareNeuer Kommentar