Hellste-Koepfe. Buch des Monats Mai 2014.
Wir planen Wartungsarbeiten am 12. April 2010 in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

Buch des Monats Mai 2014
kommentiert von Dr. med. Diane Renz (Charité Berlin)

Angiofibel. Interventionelle angiographische Diagnostik und Therapie.


Boris A. Radeleff (Hrsg.)

1. Auflage 2013, 530 Seiten, 199 Abbildungen, Hardcover, Springer, Berlin/ Heidelberg

ISBN 978-3-642-33229-6

 


Kurzbeschreibung

Die praktisch orientierte „Angiofibel“ liefert einen exzellenten, aktuellen Überblick der interventionellen radiologischen Diagnostik und Therapie. Dabei legt das Lehrbuch einen Schwerpunkt auf endovaskuläre Eingriffe; per Computertomographie (CT) praktizierte Interventionen, Eingriffe an Gallenwegen und dem harnableitenden System runden das breite Spektrum des Buches ab. Neben theoretischem Wissen über die zugrunde liegenden Pathologien, den Indikationen bzw. Kontraindikationen und nützlichen praktischen Handlungsanweisungen erläutert das Fachbuch gut verständlich und anschaulich die bei der jeweiligen Intervention zum Einsatz kommenden Materialien, gibt Tipps für das richtige Patientenmanagement und wichtige Hinweise zur Vermeidung als auch Beherrschung von Komplikationen.

Zielgruppe

Das Fachbuch ist hervorragend für den Einstieg in die Interventionelle Radiologie geeignet, da es einen raschen und fundierten Einblick in das „angiographische Handwerkszeug“ (Vokabular, Materialkunde, Techniken, Patientenmanagement und periinterventionelle Medikamente) ermöglicht. Aufgrund der Fülle an nützlichen Informationen sowie des breiten Eingriffsspektrums können jedoch ebenso Fortgeschrittene hilfreiche Tipps für erfolgreiche und sichere Interventionen in der täglichen Routine erhalten. Daneben bietet sich die „Angiofibel“ aufgrund ihrer Kombination aus theoretischem und praktischem Wissen als effiziente Vorbereitung für die radiologische Facharztprüfung an. Fachübergreifend können von dem Lehrbuch neben Radiologen auch Gefäßchirurgen und Internisten profitieren.

Aufbau

Das erste Kapitel „Einführung in die Angiographietechnik“ erläutert sehr ausführlich unabdingbare Voraussetzungen für erfolgreiche und sichere radiologische Interventionen, darunter die Patientenaufklärung, die Punktionstechniken, die verschiedenen zum Einsatz kommenden Materialien, das Komplikationsmanagement und die periinterventionell gegebenen Medikamente. Die anschließenden Kapitel widmen sich folgenden Themen: Vaskuläre Eingriffe, Embolisationen, Diagnostik und Interventionen an Organen des Abdomens, Operative Eingriffe und CT-Interventionen. Insgesamt legt das Fachbuch einen Schwerpunkt auf arterielle Eingriffe; venöse Eingriffe (etwa das Platzieren eines Vena-cava-Filters oder die Portanlage) und CT-gestützte Interventionen (z.B. das Legen von Abszessdrainagen) nehmen verglichen dazu einen kleineren Raum ein.

In der Regel startet jedes Kapitel mit einer theoretischen Einführung in die zugrunde liegende Pathologie, anschließend werden Indikationen und Kontraindikationen der jeweiligen Intervention sowie die Patientenvorbereitung und die benötigten Materialien beschrieben. Die korrekte Durchführung des jeweiligen Eingriffs erläutert das Fachbuch sehr ausführlich und äußerst anschaulich. Abschließend werden die medikamentöse peri- und postinterventionelle Therapie, publizierte klinische Ergebnisse der jeweiligen Intervention sowie mögliche Komplikationen und das korrekte Management dieser Komplikationen vorgestellt.

Didaktik

Der Aufbau des Lehrbuchs ist systematisch und hervorragend strukturiert, so dass es auch sehr gut als Nachschlagewerk zu Hause oder am angiographischen Arbeitsplatz geeignet ist. Zahlreiche Tabellen und Textaufzählungen runden das übersichtliche Layout ab. Mehrere Bildbeispiele und Schemazeichnungen veranschaulichen die gut verständlich beschriebenen Interventionen; allerdings hätte eine größere Vielzahl von Schemazeichnungen zu einer noch besseren Didaktik an der einen oder anderen Stelle geführt. Für einen erfolgreichen Eingriff besonders nützliche praktische Informationen stellen die Merksätze, die mit blauer Schrift und einem Ausrufezeichnen hervorgehoben sind, und vor allem die zahlreichen wichtigen „Praxistipps“ (in farblich markierten Merkkästchen) dar.

Preis

Das Lehrbuch kostet als gebundenes Hardcover-Exemplar 149,99 € und als Elektronisches Buch (E-Book) 119,99 €.

Fazit

Die erste Auflage der „Angiofibel“ liefert einen exzellenten theoretischen und vor allem auch praktischen, breiten Überblick der interventionellen radiologischen Diagnostik und Therapie und ist daher äußerst empfehlenswert.

 

X KommentareNeuer Kommentar