Hellste-Koepfe. Quiz des Monats.
Wir planen Wartungsarbeiten am 12. April 2010 in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

Quiz des Monats
April 2011 von Dr. med. Peter Bannas aus Hamburg

Jeden Monat gibt es aufs Neue was zum Knobeln: unser Quiz des Monats. Machen Sie mit und klicken Sie einfach Ihre Antwort zu jeder Frage an. Ein weiterer Klick auf "Lösung anzeigen" verrät Ihnen, ob Sie richtig lagen.
Zur Vergrößerung bitte auf die Abbildung klicken.

1. Bei den vorliegenden Radiographien handelt es sich um

  • a) eine Abdomen-Übersicht in Rücken- und Linksseitenlage
  • b) eine Beckenübersicht in 2 Ebenen
  • c) eine statische Lendenwirbelsäulenuntersuchung in 2 Ebenen
  • d) eine Funktionsuntersuchung der Lendenwirbelsäule
  • e) eine Durchleuchtungsuntersuchung

2. Welche der folgenden Befunde notieren Sie in ihrem Befund?

  • a) Unauffällige Abdomenübersicht
  • b) Multiple Spiegelbildungen
  • c) Freie Luft
  • d) Übermäßig distendierter Darmabschnitt
  • e) Cholecystolithiasis

3. Welcher Darmabschnitt ist pathologisch verändert?

  • a) Die Position im linken Mittelbauch, das Kaliber der Schlinge und die angedeutete Haustrierung sprechen für das Sigma
  • b) Der Durchmesser der betroffenen Darmabschnitte spricht für eine Lokalisation der multiplen Spiegelbildungen im Dünndarm
  • c) Der Durchmesser der betroffenen Darmabschnitte spricht für eine Lokalisation der multiplen Spiegelbildungen im Dickdarm
  • d) Es liegen keine pathologischen Veränderung vor
  • e) Der prall gefüllte Magen lässt auf eine Gastritis schließen

4. Welche der folgenden Diagnosen stellen Sie?

  • a) Sigmavolvulus
  • b) Appendizitis
  • c) Koprostase
  • d) Darmperforation
  • e) Aszites

5. Wie heißt das zu dieser Erkrankung dazugehörige Röntgenzeichen?

  • a) Empty delta sign
  • b) Hair on end sign
  • c) Twin peak sign
  • d) Tree in bud sign
  • e) Coffee bean sign

Welche der Aussagen trifft zu?

  • a) Zur Sicherung der Diagnose eine Sigmavolvulus muss eine CT durchgeführt werden, da das „Kaffee-Bohnen“-Zeichen in der Abdomenleeraufnahme viele Differenzialdiagnosen offen lässt
  • b) Beim Sigmavolvulus kann oft auf eine CT verzichtet werden, da das pathognomonische „Kaffee-Bohnen“-Zeichen zusammen mit der Klinik zur Diagnostik ausreichen
Lösung anzeigen


Gewinnspiel

Vielen Dank allen Teilnehmern unseres Gewinnspiels. Zu gewinnen gab es in diesem Monat...

 

Sonographische Differenzialdiagnose (Schmidt / Greiner / Nürnberg, Hrsg., 2011)

Das Buch charakterisiert sämtliche sonografischen Pathologien in Form eines Bildatlanten mit ausführlichem Textanteil. In dieser zweiten, komplett überarbeiteten Auflage wurden die Abbildungen erweitert und in ihrer Qualität aktualisiert. Zudem beinhaltet die zweite Auflage ergänzend eine DVD mit mehr als 300 hochwertigen Videosequenzen.

Gewinner

Wir graturlieren: Köhler, Christina aus Dresden