Hellste-Koepfe. Quiz des Monats.
Wir planen Wartungsarbeiten am 12. April 2010 in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

Quiz des Monats
Februar 2013 von Dr. med. Peter Bannas aus Hamburg

Jeden Monat gibt es aufs Neue was zum Knobeln: unser Quiz des Monats. Machen Sie mit und klicken Sie einfach Ihre Antwort zu jeder Frage an. Ein weiterer Klick auf "Lösung anzeigen" verrät Ihnen, ob Sie richtig lagen.
Zur Vergrößerung bitte auf die Abbildung klicken.

1. Um was für eine Untersuchungstechnik handelt es sich bei der ersten Aufnahme (einzelnes Bild oben)?

  • a) Ultraschall
  • b) Fluoreszenztomographie
  • c) Planungs-Topogramm in der Computertomographie
  • d) Verwischungstomographie
  • e) eine konventionelle Röntgenaufnahme des Thorax

2. Welche der Aussagen zum Strahlenschutz bei Kindern im Röntgen trifft nicht zu?

  • a) Es wird auf das Streustrahlenraster verzichtet
  • b) Es wird eine niedrigere Röhrenspannung eingesetzt
  • c) Es wird ein zusätzlicher Röhrenfilter aus Kupfer eingesetzt
  • d) Thoraxaufnahmen werden im ap-Strahlengang durchgeführt
  • e) Es werden spezielle Molybdän-Anoden verwendet

3. Welche der folgenden Befunde notieren Sie in ihrem Befund zu der ersten Untersuchung?

  • a) Unauffälliger Befund eines Neugeborenen
  • b) Pneumothorax rechts
  • c) Pneumothorax links
  • d) Regelrecht einliegender Trachealtubus und Magensonde, keine Auffälligkeiten
  • e) Das Ende der Magensonde sowie der Magen liegen oberhalb des Zwerchfells

4. Welche der folgenden Befunde notieren Sie zu der ergänzend durchgeführten CT?

  • a) Es lässt sich keine Trennung zwischen Trachea und Ösophagus abgrenzen
  • b) Der Magen liegt regelrecht unterhalb der linken Zwerchfellkuppe
  • c) Ergussbildung in der linken Lunge
  • d) Perikarderguss
  • e) Lungenembolie

5. Welche Diagnose stellen Sie?

  • a) Keine
  • b) Fehlen der tracheoösophagealen Membranen sowie Thoraxmagen
  • c) Thoraxmagen, keine weiteren Auffälligkeiten.
  • d) Fehlen der tracheoösophagealen Membranen, keine weiteren Auffälligkeiten
  • e) Unauffälliger Befund

Der Röntgenthorax wird bei Kindern im ap-Stahlengang durchgeführt

  • a) da sich die Kinder so nicht von ihren begleitenden Eltern abwenden müssen
  • b) da sich das Blutbildende Knochenmark (Rippen, WS, Skapulae) vornehmlich dorsal befindet.
Lösung anzeigen


Gewinnspiel

Vielen Dank allen Teilnehmern unseres Gewinnspiels. Zu gewinnen gab es in diesem Monat...

 

Rad Cases: Musculoskeletal Radiology (Garcia 2010)

In dem Buch werden Bildbeispiele aus allen Bereichen der muskuloskelettalen Radiologie sowie deren differentialdiagnostischer Aufarbeitung präsentiert. Insbesondere die mit dem Kauf des Buches verbundene Freischaltung des interaktiven Online Portals mit insgesamt 250 Fällen erlauben eine hervorragende Vorbereitung für den radiologischen Facharzt.

Gewinner

Wir graturlieren: Jonas Kersting aus Wuppertal